FAQ

suchen einen freien Kita-Platz für Ihr(e) Kind(er).

Wir beantworten hier Ihre Fragen:

Hat es noch freie Plätze?

Diese zentrale Frage ist die einzige, die wir leider nicht eindeutig beantworten können. Damit ein Kind in unsere Kita aufgenommen werden kann, müssen Ihre Wünsche und Bedürfnisse mit unseren Möglichkeiten zusammenpassen. Wenn Sie ein 3jähriges Kind für einen Tag bringen möchten und bezüglich Wochentag flexibel sind, sind die Chancen auf einen Platz relativ gut. Wenn Sie zwei Geschwister nur an einem bestimmten Wochentag bringen möchten, wird es schwieriger, einen Platz zu finden. Auch das Alter spielt eine Rolle. Die Nachfrage nach freien Plätzen für Kinder unter einem Jahr ist grösser als für ältere Kinder. Wir können aber pro Gruppe nur eine beschränkte Anzahl Kinder unter einem Jahr aufnehmen, denn die ganz kleinen Kinder brauchen am meisten Betreuung.

Wir führen eine Warteliste. Sobald sich eine passende Konstellation je nach Wochentag und Alter ergibt, vergeben wir die freien Plätze. Deshalb kommt es vor, dass die einen Eltern länger warten müssen als andere Eltern.

Die Gebühr für die Eintragung auf der Warteliste beträgt Fr. 30.- pro Familie.

Gibt es eine Mindestanzahl Tage pro Kind?

Ja, mindestens ein Tag pro Woche.

Müssen wir in Bern wohnen?

Nein. Der Wohnort spielt keine Rolle.

Wie sind die Öffnungszeiten?

Montag bis Freitag 07.00-18.00 Uhr.

Macht die Kita Farfallina Betriebsferien?

Ja. Die Kita macht insgesamt 3 Wochen Betriebsferien, und zwar:

2 Wochen im Sommer

1 Woche zwischen Weihnachten und Neujahr

Zudem ist die Kita an insgesamt 4 Tagen für die interne Weiterbildung sowie an allen gesetzlichen Feiertagen (gemäss Regelung im Kanton Bern) geschlossen.

Wie viele Betreuerinnen gibt es pro Gruppe?

Zur festen Blockzeit von 10.00 bis 14.00 Uhr sind immer zwei ausgebildete Betreuerinnen sowie zusätzlich zwei Betreuerinnen in Ausbildung oder Praktikantinnen anwesend.

Zu den Randzeiten von 7.00 bis 10.00 Uhr sowie von 14.00 bis 18.00 Uhr sind immer mindestens eine ausgebildete Betreuerin und eine Betreuerin in Ausbildung sowie eine Praktikantin anwesend.

Wie gross sind die Gruppen? Welches Alter haben die Kinder?

Wir führen eine Gruppe von 12 (bis max. 14) Kindern.

Wir streben folgende Alterszusammensetzung an:

  • unter 1 Jahr: 2 Kinder
  • zwischen 1 und 2 Jahren: 5 Kinder
  • über 2 Jahr: 5 Kinder

Wir nehmen Kinder ab 4 Monate bis und mit Kindergartenalter auf (Besuch Kindergarten Sulgenbach).

Wie viele Räume hat die Kita? Hat es einen Garten?

Unsere Kita befindet sich in einer Wohnung im ersten Stock an der Eigerstrasse 10 an verkehrsfreier Lage. Diese Wohnung umfasst fünf Zimmer, eine Wohnküche sowie ein Badezimmer mit Wickelecke. Ein Zimmer dient vorwiegend als Esszimmer, eines als Schlafzimmer. Zwei Zimmer sind Spielzimmer. Ein fünftes Zimmer wird als Büro genutzt. Zur Kita gehört auch ein Garten sowie eine Terrasse, die miteinander verbunden sind.

Wie sieht ein normaler Tagesablauf aus?

07.00 Uhr  Kita öffnet; Empfang der Kinder. 09.00 Uhr  Alle Kinder sind da. Znüni essen. 09.30 Uhr  Freispiel 10.15 Uhr Kreisli: Lieder singen, Geschichten erzählen…

10.15-12.00 Uhr Draussen sein, Garten, Wald, Spielplatz, Spaziergang oder Aktivität in der Kita 11.00 Uhr  Zmittag vorbereiten. Kinder können mithelfen. 12.15 Uhr  Mittagessen 12.45 Uhr  Zähneputzen; Vorbereiten für Mittagsschlaf 13.00 Uhr  Mittagsschlaf für die kleinen Kinder; die grösseren Kinder machen Ruhepause (Büechli schauen, zeichnen…). 14.30 Uhr  Freispiel, Aktivität, Ausflug 16.00 Uhr  Zvieri 16.30 Uhr Kreisl

16.45  Freispiel, Aktivität; Kinder werden abgeholt. 18.00 Uhr  Kita schliesst.

Was gibt es zum Essen? Wer kocht?

Das Essen gehört fest zum Tagesablauf: das Znüni um 9.00 Uhr, das Mittagessen um 12.00 Uhr und das Zvieri um 16.00 Uhr. Wir kaufen die Esswaren selber ein und kochen selber. Die freiwillige Mithilfe der Kinder ist möglich und wird von uns gefördert. Wir haben einen Essensplan für eine Woche, der beim Eingang zur Kita aufgehängt ist. Wir achten auf abwechslungsreiche, gesunde und genussvolle Menus, beziehen saisonale und regionale Produkte.

Gibt es eine Eingewöhnungszeit?

Wir gestalten die Eingewöhnung individuell, je nach Bedürfnis und Möglichkeit der Eltern, der Kinder und des Kita-Teams.

Was ist bei Krankheit und Unfall?

  • Bevor das Kind in die Kita kommt: Wir können kranke Kinder in der Kita nicht betreuen. Zum einen fehlt uns dafür die Kapazität, zum andern sollen gesunde Kinder nicht angesteckt werden. Wir bitten Sie, ein krankes Kind am Morgen so bald wie möglich abzumelden.
  • Während das Kind in der Kita ist: Wenn das Kind während des Aufenthaltes in der Kita krank wird oder einen Unfall hat, übernehmen wir in Notfällen die ärztliche Erst-Betreuung und rufen Sie so bald als möglich an. In weniger dringlichen Fällen rufen wir zuerst die Eltern an; manchmal ist es nötig, dass die Eltern das Kind möglichst bald von der Kita abholen. Damit wir richtig und schnell reagieren können, sind wir darauf angewiesen, dass uns die Eltern umfassend über den Gesundheitszustand ihres Kindes informieren und uns die Adresse und Telefonnummern des Kinderarztes mitteilen. Wir behandeln diese Informationen streng vertraulich.

Versicherungen für das Kind (Krankheit, Unfall, Haftpflicht) sind in jedem Fall Sache der Eltern.

Gibt es eine Gutschrift bei ferien- oder krankheitsbedingten Abwesenheiten?

Nein. Das ist nicht möglich, weil wir diese kurzfristig freiwerdenden Plätze nicht besetzen können. Die Kita führt aber eine Tagestauschbörse. Sie können dort die Tage, an denen Sie Ihr Kind nicht in die Krippe bringen, anderen Eltern zum Kauf anbieten. Sie können diesen Tagestausch mit den anderen Eltern direkt regeln. Wir von der Kita sind aber darauf angewiesen, dass Sie uns darüber informieren.

Wie finanziert sich die Kita? Wird sie subventioniert?

Die Kita ist eine private Kindertagesstätte und finanziert sich ausschliesslich durch die Elternbeiträge. Wir erhalten keine Subventionen.

Wie sind die Eltern in die Kita eingebunden? Gibt es Elterngespräche?

Wir bieten Veranstaltungen und Elterngespräche an, die von den Eltern genutzt werden können.

Jährlich organisieren wir den Besuch vom „Samichlous“ im Kitagarten.

Beim Bringen und Abholen des Kindes berichten wir informell und kurz, wie es mit dem Kind gegangen ist. Bei dieser Gelegenheit können auch die Eltern ihre Anliegen vorbringen.

Detaillierte Beobachtungen zu den verschiedenen Entwicklungsbereichen besprechen wir in einem jährlichen Entwicklungsgespräch mit den Eltern.

Wir bemühen uns, Erwartungen, Wünsche und Besonderheiten der Eltern und Kinder wahrzunehmen und wenn möglich darauf einzugehen. Wir erwarten aber auch, dass Eltern und Kinder den Rahmen unserer Institution, unsere Regeln und Abläufe respektieren.

Gibt es einen Trägerverein?

Ja, es gibt einen „Verein Private Kindertagesstätte Farfallina“. Alle Eltern, die Ihre Kinder in die Farfallina bringen, sind Mitglied des Vereins. Der Jahresbeitrag beträgt Fr. 30.- für Alleinerziehende und Fr. 50.- für Elternpaare. Der Verein ist die rechtliche Trägerin der Kita. Jedes Jahr im Frühling findet die Generalversammlung statt. Die GV wählt den Vorstand, genehmigt die Vereinsrechnung und bestimmt die Statuten. Der mindestens 3köpfige Vorstand verhält sich zur Kita wie ein Verwaltungsrat zu einem Unternehmen. Der Vorstand wählt die Kita-Leiterin, nimmt die Betriebsrechnung ab und ist verantwortlich für die grundsätzliche Ausrichtung der Kita. Die Kita-Leitung ist verantwortlich für den Betrieb und die Finanzen der Kita und für die Anstellung von MitarbeiterInnen. Sie arbeitet mit den Eltern und den Behörden zusammen.

Statuten des Vereins Kita Farfallina

Präsidentin des Vereins: Andrea Graber, Bern

Können wir mal vorbeischauen?

Gerne, nach telefonischer Absprache. Wir freuen uns, Sie und Ihr Kind/Ihre Kinder kennenzulernen. Bei dieser Gelegenheit zeigen wir Ihnen gerne die Räumlichkeiten und erklären Ihnen, wie ein Kita-Tag aussieht. So können Sie sich ein Bild von der Kita Farfallina machen. Wenn es Ihnen gefällt, können Sie sich für einen Platz in der Kita Farfallina anmelden.

Öffnungszeiten

Wir haben von Montag bis Freitag jeweils von
07:00h bis 18:00h geöffnet.

Die Mindestbetreuungszeit ist 1 Tag pro Woche.

Halbtages-Pensen sind nicht möglich.